Faschingsfeier

Am 28. Februar 2019, dem vorletzten Schultag vor den Faschingsferien, standen wieder die Faschingsfeiern auf dem Programm. Während die Grundschüler/innen am Nachmittag munter Polonaise und vieles mehr tanzten, feierten die Mittelschüler/innen am Abend. Höhepunkte waren in der Grundschule u.a. der Auftritt eines Zauberers mit seinem Gehilfen und in der Mittelschule viele Showeinlagen, die von unseren Schüler/innen einstudiert worden waren.

Besuch an der Berufsschule

Schon fast traditionell fand auch im Schuljahr 2018/19 die Kooperation mit dem Staatlichen Berufsschulzentraum an der Brauhausstraße statt. Neu war, dass auch die Mittelschule mit der Klasse 5a an dem Projekt teilnehmen durfte.

Näheres zu dieser Kooperation finden Sie unter dem Punkt „Schulleben – Schuljahr 2017/18 – Besuch an der Berufsschule“.

Büchereibesuche im Rahmen von DaF-, DaZ- und Integrationskursen

Die Friedrich-Güll-Schule und die Stadtbücherei Ansbach wollen enger zusammenarbeiten. Die Leiterin der Stadtbücherei, Frau Heinrich erstellte mit den Lehrerinnen Frau Gökcen Güven und Frau Helen Zeller von der Friedrich-Güll-Schule ein Konzept. Beide Einrichtungen wollen die Lese- und Informationskompetenz von DaZ-Schülern und Schülerinnen fördern. Da liegt eine enge Kooperation nahe. Regelmäßig werden zukünftig alle DaZ-Klassen die Bücherei aufsuchen.

Alle Schüler erhalten einen Ausweis, lernen die Bücherei und ihr Medienangebot kennen und die Online-Kataloge zu benutzen. Ziel ist es die Lesefreude zu erhalten oder zu wecken und die Sprache zu fördern. Kenntnisse der Landessprache sind eine wichtige Voraussetzung für die aktive Teilhabe am gesellschaftlichen und kulturellen Leben. Mit ihrem Medienangebot unterstützt die Stadtbücherei DaZ-Schüler beim Erlernen der neuen Sprache.

Die Stadtbücherei und die Stadtteilbibliotheken sind aber nicht nur Orte, an denen man Medien ausleihen kann, sondern auch Orte der Kommunikation. Mehrsprachige Veranstaltungen für Kinder und Erwachsene, Lern- und Hörplätze und gemütliche Sitzecken machen die Bibliotheken zu beliebten sozialen Treffpunkten.

Ein gemeinsamer Bibliotheksbesuch im Rahmen eines DaF/DaZ-Kurses nimmt den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Schwellenangst vor dem Besuch einer Bibliothek und leistet damit einen wertvollen Beitrag zur Integration.

 

Verfasserin: Frau G. Güven

Besuch am Staatlichen Beruflichen Schulzentrum Brauhausstraße in Ansbach

Auch in diesem Schuljahr durften unsere Dritt- und Viertklässler gemeinsam mit Schülern der 11. Klasse des Staatlichen Beruflichen Schulzentrum Abteilung Ernährung und Versorgung einen Vormittag lang kochen und arbeiten. In diesem Schuljahr stand dieser Besuch für die Klassen 3/4a und 3/4b am 8. Februar 2018 auf dem Programm, die 3. und 4. Klasse machte sich am 22. Februar auf den Weg. Mittelpunkt dieser Kooperation ist ein „Rollentausch“ für die Berufsschüler: Sie unterrichten die Grundschüler und können ihr theoretisch erlerntes Wissen direkt ausprobieren.

Beide Seiten profitieren von dieser Kooperation: Im Lehrplan der Berufsschule steht die gesunde Ernährung von Kindern, in der Grundschule ist gesunde Ernährung zusätzlich ein Unterrichtsprinzip. Außerdem müssen die Berufsschüler ein Projekt eigenständig vor- und nachbereiten. Dafür stehen ihnen bei unserer Kooperation mehrere Unterrichtsstunden zur Verfügung.

Ihre Aufgabe ist es sich einen Schwerpunkt für die jeweilige Jahrgangsstufe zu setzen, einen dazu passenden Theorie- und Praxisteil auszugestalten, der sowohl in den finanziellen als auch den zeitlichen Rahmen passt und die Nahrungsmittel in der entsprechenden Menge zu beschaffen. Die Schülerinnen und Schüler der Berufsschule sind hierbei auf viel Eigeninitiative angewiesen. Die Lehrkräfte greifen nur „im Notfall“ ein.

Wir danken Frau Schmidt und ihrem Team für die äußerst abwechslungsreichen und gelungenen Vormittage.

 

Wie viel Zucker ist enthalten?

 

Die Schüler schneiden frisches Gemüse

 

 

Ausflug zum Hesselberg

Am 24. September 2018 haben die Ganztagesklassen 1 und 2 einen Ausflug zum Hesselberg gemacht.

 

Helene, eine Schülerin aus der Ganztagesklasse 2 schreibt dazu:

„Wir sind zum Hesselberg gefahren. Wir  haben uns ganz genau mit dem Apfel beschäftigt.

Wir haben Apfelküchlein gebacken. Wir haben Äpfel gepflückt und haben uns eigene Namen für die Äpfel, wie zum Beispiel Zauberapfel oder Goldapfel ausgedacht.“