Besuch der Gumbertuskirche

Im evangelischen Religionsunterricht beschäftigten sich die Klassen 1/2a, 1/2b und die 2. Klasse mit dem Thema „Wie sieht eine Kirche aus?“ Nach einer theoretischen Einführung machten sich alle auf den Weg, um die St. Gumbertuskirche zu besichtigen. Frau Pfarrerin Stillerich erklärte den Kindern dort, was in jedem Kirchenraum vorzufinden ist und welche Bedeutung die einzelnen Gegenstände haben. Besonders interessant waren der Altar und das Taufbecken, in welchem viele der Kinder getauft worden sind. Gespannt lauschten die Schülerinnen und Schüler auch den Geschichten, die ihnen Frau Stillerich erzählte. Als sie auf den Stufen des Altars saßen entdeckten sie die große Wiegleb-Orgel mit den riesigen Orgelpfeifen.

Fehlen bei der Besichtigung durften nicht die Schwanenritterkapelle und die St. Georgskapelle.