Berufseinstiegsbegleiter

Ein Angebot in Kooperation mit der gfi Westmittelfranken.

 

Die Berufseinstiegsbegleitung soll Schülerinnen und Schülern beim Übergang von der Schule in die berufliche Ausbildung unterstützen und dadurch deren berufliche Eingliederung erleichtern.

 

Ab der 8. Klasse bis spätestens ein Jahr nach Ende der Schule stehen den Schülerinnen und Schülern Berufseinstiegsbegleiter zur Seite, die sie in folgenden Bereichen unterstützen.

 

  • Erreichen des Schulabschlusses
  • Organisation von Unterstützungsleistungen
  • Hilfestellung bei individuellen Problemlagen, etc.
  • Berufsorientierung und Berufswahl
  • Begleitung und Anleitung im Berufswahlprozess
  • Unterstützung beim Treffen einer Berufswahlentscheidung, etc.
  • Suche nach einem Ausbildungsplatz
  • Beschaffen von Informationen über den regionalen Ausbildungs- markt
  • Erstellen von Bewerbungsunterlagen
  • Bewerbungstraining, Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche und Testverfahren, etc.
  • Stabilisierung des Ausbildungsverhältnisses
  • Konfliktbewältigung
  • Krisenintervention
  • Förderung beruflicher Handlungskompetenzen, etc.

 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Sofern freie Plätze vorhanden sind, kann die Anmeldung zu Beginn oder während des Schuljahres stattfinden. Die Berufseinstiegsbegleiter arbeiten einzeln mit den Schülern, um sie individuell beraten zu können. Es finden wöchentliche Termine während oder nach dem Unterricht und teilweise auch in den Ferien statt.

 

Die Berufseinstiegsbegleitung wird finanziert durchdie Agentur für Arbeit. Deshalb sind für die Schüler alle Leistungen des Projekts kostenlos.

 

 

Unsere Berufseinstiegsbegleiter an derFriedrich-Güll-Schule:

 

Petra Meindl
Zimmer 3.24
0160/98970809
meindl.petra@wem.gfi-ggmbh.de
Herbert Kießling
Zimmer 3.24
0170/7691748
kiessling.herbert@wem.bfz.de